Sonntag, 10. Januar 2016

Rezension zu "Together Forever-Unendliche Liebe"

Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 400
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-453-41852-3
Preis: 8,99€



Inhalt 
Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?  

Handlung
Vier Jahre sind nun vergangen und aus Owen -Fables kleinen Bruder- ist ein begehrter Footballspieler geworden. Ein echter Mädchenschwarm und Aufreißer. Er genießt sein Leben in vollen Zügen. Partys, Alkohol, Drogen und Mädchen und dazu hat er auch noch die Chance Profi-Footballer zu werden, doch eine Sache wird ihm zum Verhängnis. Seine Noten.
Owen rutscht immer mehr in der Schule ab, weshalb er von Fable und Drew aus, Nachhilfestunden nehmen soll. Die beiden haben nähmlich keine Zeit, sich um Owens schulische Probleme zu kümmern, da sie nun verheiratet sind, eine kleine Tochter haben und ein wenig weiter weg von ihm wohnen. Dazu ist Drew ein Football-Star und die ganze Zeit bei irgendwelchen Spielen.
Doch von dieser Idee ist Owen gar nicht begeistert, aber geht letztendlich doch zu seiner ersten Nachhilfe Stunde und lernt seine Nachhilfestundenlehrerin Chelsea kennen.
Obwohl beide von Anfang an einen gewissen Draht zueinander haben, können sie sich erst nicht eingestehen, dass sie wahrscheinlich doch mehr Gefühle füreinander haben, als sie eigentlich wollen. Dazu kommt noch, dass beide eine ziehmlich kaputte Familie haben und fast nichts voneinander wissen.
Außerdem hatte Chelsea eigentlich die Männer abgeschworen und für Drew waren Mädchen bisher immer nur One-Night Stands.

Meinung
WOW!
Das beschreibt dieses Buch vielleicht am besten. Teil 4 der Together Forever-Reihe hatte mich schon vom Inhalt her total begeistert und ich hatte wirklich richtige Lust zu lesen, wie es mit Owen weitergeht, weil ich ihn schon in Teil 1&2 sehr mochte.
Das er jetzt eine eigene Geschichte bekommen hat, finde ich großartig!

Schon als ich die erste Seite in diesem Buch gelesen habe, war ich gefesselt und wollte es kaum noch aus der Hand legen.
Es war richtig elektrisierend!
Nach allem was man vorher von Owen wusste, wie er als 14-jähriger war, war nichts mehr richtig da, bis auf die liebevolle Zuneigung zu seiner Schwester und Drew, was ich unglaublich süß finde. Manchmal ist diese Geschwisterliebe wirklich herzzereißend schön.
Als Chelsea ins Spiel kam, wurde es meiner Meinung nach erst richtig spannend!
Es ist unglaublich wie Monica Murphy diese Verbindung, der beiden machen konnte, dass sie auf der einen Seite sagen, dass er/sie ganz okay ist und gut aussieht, aber beide auf der anderen Seite, sich sehr voneinander angezogen fühlen.
Und das ging auch auf einen selbst über und war so spannend und mitreißend, dass ich einfach immer weiter und weiter lesen wollte.

Eigentlich war es natürlich, wie in den meisten solcher Bücher das totale Klischee. Bad Boy-Good Girl, haben beiden ein kaputtes Leben, kommen am Anfang nicht richtig miteinander klar, aber... sie lieben sich.
Trotzdem hatte man hier nicht dieses Gefühl (das war übrigens in allen 4 Büchern so), dass man dieses Klischee, also den sich immer wiederholenden Faden, während des Lesens gesprührt hat, weil mich, die beiden Hauptpersonen, Owen und Chelsea, total begeistert und gefesselt haben

Der Schreibstil, war auch wie in den anderen Büchern einfach perfekt.
Leicht, fließend, mitreißend und voller Gefühle.

Ich bin total begeistert von dem Buch!
Ein perfekter Abschluss dieser Reihe.

Zitate
"Es ist egal, was andere über dich denken. Allein, was du selber über dich denkst, zählt."

"Das Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte."

Fazit
Ich geben diesem tollen Buch 5 Sterne!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen