Samstag, 10. September 2016

Rezension zu "Man lernt nie aus" - Film


Heute möchte ich noch eine Rezension hochstellen und zwar zu dem Film "Man lernt nie aus" mit Robert De Niro und Anne Hathaway!
Ich habe ihn gestern Abend geschaut und war ganz begeistert, weshalb ich ihn einfach mal vorstellen wollte. Allerdings bin ich sicher, dass ihn auch viele schon kennen!

Filmdaten (Quelle)
Titel: Man lernt nie aus
Originaltitel: The Intern
Produktionsland: Vereingte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2015
Länge: 121 Minuten
Altersfreigabe: FSK 0
Regie, Drehbuch, Produktion: Nancy Meyers

Schauspieler
Robert De Niro - Ben Whittaker
Anne Hathaway - Jules Ostin
Der 70-jährige Ben Whittaker (Robert De Niro) fühlt sich in seinem Ruhestand nicht sonderlich erfüllt, wird es doch nach mehreren Versuchen, neue Hobbys zu finden, doch zu einer immer größeren Herausforderung, seine freie Zeit sinnvoll zu gestalten. Daher ergreift er eines Tages die Chance, als Senior-Praktikant bei einer erfolgreichen Mode-Website anzufangen. Deren Gründerin und Chefin Jules Ostin (Anne Hathaway) staunt nicht schlecht, als der rüstige Neuzugang zu seinem ersten Tag antritt. Doch während der Rentner anfangs noch ein wenig belächelt wird, erfreut er sich dank seiner charmanten und warmherzigen Art bei seinen neuen Kollegen bald großer Beliebtheit. Und auch für Jules, die sich in ihrer noch immer ungewohnten Rolle als Geschäftsführerin häufig überfordert fühlt, wird Ben schnell zu einer wichtigen Stütze und einem guten Freund, auf den sie nicht mehr verzichten will.   

Nachdem ich mir vor ca. einem Jahr den Trailer zu "Man lernt nie aus" angeschaut habe, wusste ich: "Diesen Film muss ich sehen!"
Allerdings habe ich es nicht geschafft ins Kino zu gehen und nun habe ich ihn auf DVD, was noch besser ist, denn er ist der Hammer.
Von Anfang an war der Film fesselnd, interessant und sehr amüsant, aber auch an einigen Stellen emotional! Ein weiterer Punkt, der in Filmen bei mir sehr wichtig ist: er muss mich zum Nachdenken bringen. Und das macht er auf alle Fälle.
Schon als der Film begann, war ich von Robert De Niro verzaubert! Er hat seine Rolle unglaublich gut gespielt, was kein Wunder ist, denn meiner Meinung nach ist er ein großartiger Schauspieler. Er brachte seine Rolle, Ben, so authentisch herüber, dass man ihn nur lieben konnte. Die Rolle vom lieben, hilfbereiten, offenen und ziemlich coolem Rentner hatte er auf alle Fälle drauf. Als dann auch Anne Hathaway dazu kam, war der Film eigentlich schon perfekt! Ich liebe diese Schauspielerin einfach. Seit ich klein bin liebe ich die Filme in denen sie mitspielt. (allen voran "Plötzlich Prinzessin 1&2")
Statt der tollpatschigen Prinzessin, stellte sie diesmal Jules, eine sehr erfolgreiche Mode-Webside-Erfinderin dar, die komplett verplant versucht, ihr Business größer zu machen und so keine zeit mehr für ihre kleine Familie hat. 
Neben sehr witzigen Stellen zwischen Ben und seinen Kollegen, das Erlernen der neusten Technik, sowie, dass auch er den jüngeren in Sachen Mode und Ordnung half, war der Kontrast Jules' stressiges Leben. Neben zu vielen Terminen, Problemen in der Familie und in der Firma, ging sie langsam zu Grunde, wenn da nicht Ben gewesen wäre, der immer zu Hilfe eilte, was mir öfters mal Tränen in die Augen trieb.
Und das Statement vom Film, bringt eigentlich schon der Titel zum Ausdruck: Man lernt nie aus! Egal wie alt man ist. Wenn man offen an Dinge herangeht, sich ausprobiert und es einfach nur zulässt, kann man viele Dinge lernen. Auch wenn man wie Ben im Film schon 70 ist! Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Und so können auch wir jungen Leute noch sehr viel von der älteren Generation lernen, wenn wir es nur zulassen.
"Es ist nie falsch, das Richtige zu tun!"
(Ben Whittaker - Robert De Niro)
Ich gebe diesem tollen Film 5 von 5 Sterne und kann ihn jeden nur empfehlen!
 

 

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezension :) Ich habe den Film auch auf DVD daheim und freue mich schon drauf ihn anzuschauen! Jetzt umso mehr ;)

    AntwortenLöschen