Freitag, 20. Januar 2017

Harry Potter and the Philosopher's Stone - J.K. Rowling

Halli Hallo ihr Lieben!
Seit dem 31. Dezember gab es nichts mehr von mir zu hören und deshalb wünsche ich euch nachträglich ein gesundes neues Jahr! Ich hoffe ihr habt euch tolle Lesevorsätze genommen! Meine werde ich in nächster Zeit auf alle Fälle nochmal posten.

Eines meiner Lesevorsätze war die Harry Potter Reihe von J.K. Rowling zu lesen und das habe ich auch sofort in Angriff genommen und zwar auch noch auf Englisch!🙊
Ob ich alles verstanden habe bzw. wie ich das Buch denn so fande, könnt ihr hier nun in meiner Rezension lesen!
Ich wünsche euch viel Spaß dabei!♥ 

Autorin: J.K. Rowling
Verlag: Bloomsbury UK
Seiten: 331
Empfohlenes Alter: ab 10
ISBN: 978-1408855898
Preis: 6,99€
Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. An incredible adventure is about to begin!

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. 
Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

 
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir bis Herbst letzten Jahres geschworen habe Harry Potter nie zu lesen und das ganz einfach aus dem Grund, weil mir der ganze Hype darum ehrlich gesagt ein wenig auf die Nerven ging. Vor allem auch als es besonders letztes Jahr wieder losging.
ABER dann sah ich diesen wunderschönen englischen Schuber bei uns im Thalia stehen und war schockverliebt. Tja, nun ist es um mich geschehen und auch ich stecke im Harry Potter-Fieber, was ich niemals für möglich gehalten hätte.

Und da wären wir auch schon bei Grund eins, warum ich mir die Bücher zugelegt habe. Es sind diese unglaublich schönen Cover, sowie der komplette Schuber, den ich auch jetzt noch jeden Tag verliebt betrachte, weil er einfach wunder wunderschön aussieht. Die Cover, dass heißt die Zeichnungen, sowie die Überschriften mit den kleinen goldenen Sternen als Details wurden so liebevoll gestaltet, dass man es einfach lieben muss!
Vor allem das Bild auf Band 1 gefällt mir sehr gut mit den warmen Lilatönen.
Doch nicht nur außen wurde auf Details geachtet. Im Buch befinden sich eine Karte rund um Hogwarts, sowie super schön gestaltete Kapitelüberschriften (mit denen jeden Bild ein Erfolg wird!)
Bevor ich "Harry Potter and the Philosopher's Stone" angefangen habe zu lesen, hatte ich ehrlich gesagt ein wenig Angst. Angst davor es nicht ganz verstehen zu können. Es ist nicht so, dass ich die englische Sprache nicht beherrsche - ich verstehe Texte und andere Sache immer ohne Probleme, doch Fantasy ist ja nochmal was ganz anderes als Real Life Bücher.
Allerdings muss ich nun sagen, dass meine Angst umsonst war. Ich habe alles super gut verstanden! J.K. Rowling schreibt wirklich gut und ein sehr einfaches Englisch, was alles sehr verständlich macht. 
 
Die Geschichte rund um Harry und seine Freunde hat mich wortwörtlich verzaubert! Ich bin ja ein kompletter Anfänger, was Harry Potter angeht, weshalb ich nun erstmal froh bin, über grundlegende Dinge aufgeklärt worden zu sein.
Da fing es schon damit an, dass Harry selbst gar nicht wusste, dass er zaubern kann und elf Jahre lang unwissend bei seiner nicht gerade netten und liebevollen Verwandschaft - seiner Tante, seinem Onkel und Cousin - den Dursleys aufwächst. Diese ist meiner Meinung nach die schrecklichste Familie die es gibt, da sie Harry wie ein Ungeheuer behandelten und ihm das Leben zur reinsten Hölle machten, was mir einfach so unglaublich Leid getan hat. Manche stellen haben mich tatsächlich richtig wütend gemacht und wäre ich in diesem Buch vorgekommen, hätte ich Harry erstmal in den Arm genommen. Doch zu meinem Erstaunen hat sich Harry nicht unterbekommen lassen und bliebt zuversichtlich, was wirklich bewundernswert für diesen kleinen Jungen ist.
Doch ab dem Zeitpunkt an dem Hagrid kam ging es für Harry und seiner Geschichte immer weiter bergauf. Ich war schon von der ersten Seite an großer Hagrid Fan! Er ist so ein liebevoller Riese mit einem großen herz, den man am liebsten Knuddeln möchte! Nur an seinen extremen Akzent, bei dem er im Buch die ein oder anderen Wortlaute oder Wörter verschlickte musste ich mich gewöhnen. Nach ein paar Seiten ist man da aber locker drin und versteht, was er sagt. Es war schön zu sehen, dass Harry nun so unterstützt worden ist und dann begann auch schon die magische Zeit in Hogwarts.
Ich konnte mich wirklich gut in die Geschichte rund um diese zauberhafte Schule reinfinden und generell hatte ich beim lesen ein sehr wohliges Gefühl.
Harry findet Freunde und der erste treue Freund ist Ron, währenddessen beide Jungen mit Hermine einen etwas holprigen Start hinlegen, werden sie letztendlich ein tolles Dreierteam. Während Harry der ruhige ist, ist Hermine immer eine kleine Besserwisserin, die ihre Nase in jedes Buch steckt und großem Herzen, weshalb ich diesen süßen Charakter sofort ins Herz geschlossen habe, doch auch Ron, der manchmal ein wenig verpeilt und tollpatschig wirkt mag ich sehr!
Auch die Wahl in die jeweiligen Häuser war wirklich interessant. Insgesamt gibt es 4: Griffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin. Natürlich liebe ich Harrys, Rons und Hermines Haus Griffindor, doch von meiner Art und Weise und im Herzen bin ich eine Hufflepuff! Wer noch?
Am Ende war es ein wundervoller erster Teil mit voller Spannung, Magie und Freundschaft.
 
"But from this moment on, Heromine Granger became theier friend. There are some things you can't share without ending up liking each other, and knocking out a twelve-foot mountain troll is one of them." - Seite 192
 
Nachdem ich dann das Buch beendet hatte, habe ich kurz darauf den Film auf Deutsch angeschaut um mir alles noch einmal in Erinnerung rufen zu können. Auch dieser konnte mich komplett mit Schauspielern etc. überzeugen und rührte mich auch am Ende zu Tränen.
 
 Ich vergebe an dieses wundervolle und magische Buch verdiente 5 von 5 Sterne, weil mich die Geschichte rund um Harry, Ron und Hermine sehr gefesselt und berührt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen