Montag, 27. März 2017

Eine Schildkröte macht noch keine Liebe - Emma Wagner

Halli Hallo meine Lieben!
Endlich melde ich mich mal mit einer Rezension wieder und zwar von "Eine Schildkröte macht von keine Lieben" von der lieben Emma Wagner.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Emma Wanger
Verlag: Books on Demand
Seiten: 432
Empfohlenes Alter: 14
ISBN: 978-3741223518
Preis: 13,90€

https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg
Vincent nimmt das Leben leicht und versucht Arbeit und Ärger aus dem Weg zu gehen. Nachdem er jedoch der geheimnisvollen Lilly zu Hilfe geeilt ist, hat er plötzlich von beidem mehr als genug am Hals. Schnellstmöglich will er die junge Frau mit den smaragdgrünen Augen wieder loswerden, aber sie erweist sich als ebenso sonderbar wie hartnäckig.
Lillys Leben ist von Grund auf anders – in vielerlei Hinsicht. Sie merkt recht bald, dass Vincent und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie mit seiner ganzen Art auf die Palme bringt. Doch schließlich kann man nicht besonders wählerisch sein, wenn man auf der Flucht ist. Und dann sieht er auch noch so unverschämt gut aus...
Mit Gefühlen jedenfalls hat keiner von beiden gerechnet.
Auch nicht mit Vincents Bruder, der eigene Pläne verfolgt.
Aber kann ein einziges Wochenende alles verändern?
Und wo kommt eigentlich die Schildkröte her? 
 https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Zuallererst möchte ich der lieben Emma Wanger danken, dass sie mir das Buch als Exemplar zur Verfügung gestellt hat! Vielen, vielen lieben Dank. Ich habe mich extrem darüber gefreut gehabt.

Bevor ich mit der Geschichte anfange, natürlich erstmal wieder das Äußere: Ich liebe dieses Cover! Ich finde die Farben toll, sowie auch die Illustrationen. Mehr kann man dazu nicht sagen. Dieses Cover ist für mich persönlich ein perfektes Gesamtbild.
Doch nicht nur das äußere konnte mich begeistern sondern auch der Inhalt. Schon der Klappentext hatte mich sehr angesprochen, weshalb ich sehr gespannt war, was mich erwarten würde. Tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht.
"Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" ist eine gefühlvolle, witzige und spannende Geschichte über Lilly und Vincent, welches aus zwei Perspektiven erzählt wird. 
Während beide keinen ganz so guten Start haben, kommen sie sich während des Buches immer näher. Doch das ist zwischen dem ganzen Chaos gar nicht so einfach. 
Die Streitereien am Anfang musste ich erst einmal durchblicken, da ich sie in einigen Passagen sehr anstrengen fand. Vor allem Lilly. Vincent war mir dagegen schon von Anfang an sehr sympathisch. Trotz allem hat Lillys Geheimnis, meine anfänglichen Schwierigkeiten mit ihr ein bisschen verpuffen lassen. Diese ist nämlich vor ihrem Vater auf der Flucht. Während Vincent, aber vor allem sein Bruder versuchen will herauszufinden, weshalb Lilly auf der Flucht ist, will diese nicht wirklich mit der Sprache rausrücken. Stattdessen beginnt sie erst einmal die Welt für sich zu entdecken. Süß und auch teilweise ein bisschen komisch fand ich es wie "weltfremd" sie war/ist, was natürlich selbstverständlich für uns ist, denn es waren teilweise sehr simple Dinge, die Lilly sehr unbekannt waren. Aus diesem Grund tat ich mir sehr schwer, sie ernst zu nehmen. Bis jetzt kann ich nicht einschätzen, was für eine "Bindung" ich beim Lesen zu ihr aufgenommen habe. Auf der einen Seite konnte ich sie nicht verstehen, auf der anderen doch.
Trotz allem mochte ich die Szenen zwischen Lilly und Vincent. Die ganze Geschichte rund um die beiden war mal was ganz anderes und hat auch bei mir für den ein oder anderen Lacher gesorgt.
Besonders lustig waren auch die Nebencharaktere wie Karl und Otto, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Obwohl sie immer nur Gastauftritte zwischendurch haben, habe ich ihnen jeden Satz abgenommen. Für mich waren sie einfach „echt“ und konnten mich auch innerlich berührt. Dieie weiteren Nebencharaktere mochte ich ebenfalls sehr und nicht zu vergessen Mondgesicht - die kleine Schildkröte.
Besonders spannend war es auf den letzten 60 Seiten, wo sich die Ereignisse förmlich überschlagen haben und ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.
Alles in allem ist "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" ein Buch, welches sich durch den Schreibstil sehr gut lesen lässt und dass ich empfehlen kann. Die Geschichte ist sehr erfrischend und wenn man versucht offen zu bleiben schließt man auch die am Anfang ein bisschen "verrückte" Lilly in sein Herz.
Aus diesem Grund gebe ich 4 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen